Monat: November 2010 (Seite 2 von 2)

Lahme Sonntage & Veränderung …

…musste mal sein. Im Anbetracht der Tatsache, dass es mittlerweile November ist und die Tage zunehmend grauer werden, dachte ich mir ich passe mal mein Bloglayout an.

Der Lesemarathon ist ja nun vorbei, man hat mich allein gelassen und Sonntag ist auch noch…Logisch, dass sich da die Langeweile breit macht. Nach reiflicher Überlegung was ich alles von meiner imaginären To-Do-List streichen könnte hab ich kurzerhand entschieden davon einfach nichts zu tun und lieber nach geeigneten Layouts gesucht. Hier getestet, dort rum gepfriemelt und fertig war’s … ich hoffe es gefällt 😀

Mittlerweile ist es auch schon wieder halb drei nachmittags und ich hab immer noch kein Essen gemacht … werde ich wohl demnächst noch in Angriff nehmen müssen …
Eigentlich müsste ich auch noch Schul-Dinge erledigen … aber dafür gibt es ja das Wort eigentlich
Aber an Sonntagen gilt ohnehin das Prinzip: Ich habe solange ein Motivationsproblem, bis ich ein Zeitproblem habe …
Vielleicht schaffe ich es ja trotzdem pünktlich zum Eislaufen um 20 Uhr bis dahin kraule ich meinen inneren Schweinehund noch ein wenig und bemühe mich weiterhin nichts zu tun 😀
Schönen Sonntag

Von der Couch zurück an den Schreibtisch …

 

… oder das Ende eines entspannten Marathons 🙂

Ergebnis:

gelesene Bücher:1
Titel: Ein Todsicherer Job
Autor: Christopher Moore
Seiten: 479
Lesezeit: 14, 5 Stunden

Fazit:

Als erstes muss ich sagen, dass ich es schade finde, dass der Marathon nun zu Ende ist. ABER: Es wird einen Dritten geben 😀
Ich hatte mit etwas mehr als einem Buch gerechnet, bei der mir zur Verfügung stehenden Lesezeit, aber bei den Unterbrechungen, die ich in Kauf nahm wundert mich das eigentlich nicht.
Vormerken fürs nächste mal: Besser Vorbereiten! 🙂
Nun zum Buch an sich:

Ich hatte mir Christopher Moores Werk ausgesucht, weil ich ohnehin schon ganz versessen darauf war es zu lesen. Nachdem ich ein Video zu einer Lesung seines Buches ‚Die Bibel nach Biff‘ gesehen hatte, war mir der Autor doch gleich sympathisch. Allerdings war ein todsicherer Job die etwas günstigere Alternative.

In diesem Buch geht es um Charlie Asher, der sein Leben nach dem Tod seiner Frau, auf den Kopf gestellt wiederfindet. Moore vereint in seinem Buch Witz, Tod, und Sex ohne den Spannungsbogen dabei ein klein wenig locker zu lassen. Zwischen dem Ernst des Lebens und herrlicher Ironie verquirlt Moore die Welt der Lebenden mit dem Tod. Angereichert mit Hintergrundwissen liest es sich stellenweise wie ein kleiner freundlicher Ratgeber, was mich nicht weniger zum schmunzeln brachte, wie die kleinen textlichen Eskapaden und Wortneuschöpfungen…

Kurzum: Einfach mehr als nur Lesenswert 😉
Ich könnte an dieser Stelle noch sehr viel mehr zu diesem Buch schreiben, aber aus Angst womöglich anderen Lesern zu viel zu verraten, lasse ich es bleiben und freue mich stattdessen schon mal auf den dritten LovelyBooks Lesemarathon im Januar/Februar.
Nur so am Rande bemerkt:
Was mir der Marathon sonst noch so eingebracht hat:
5 neue Follower bei Twitter
4 neue Blogleser
und 1 neues Buch auf meiner Amazonliste
Vielen Dank für den tollen Samstag 🙂
Einen schönen Restsonntag

Erstes Update – Lesemarathon

Letzendlich habe ich es geschafft, mit einer ganzen Stunde Verspä tung anzufangen zu lesen.

Zwischenbilanz in Zahlen:

Start: 10:00 Uhr
Jetzt: 11:31 Uhr
Seiten gelesen: 67
in Kapiteln: 6
Fazit:
Ich glaube ich lasse mich zu sehr von anderen Dingen ablenken 😀

Bisher habe ich aber auch nichts an Christopher Moore auszusetzen … Jetzt wird erstmal eine kurze Pause eingelegt, um die Waschmaschine zu versorgen und dann mich selbst, nicht, dass dann auf meinem Grabtein steht: beim Lesemarathon verhungert 😀

Bis zum nächsten Update …

Update, das Zweite

Zwischenbilanz in Zahlen:
Start: 10:00 Uhr
Jetzt: 13:23 Uhr
Seiten gelesen: 129
in Kapiteln: 10
Fazit:

Lesen macht mich immer irgendwie müde, egal ob das Buch spannend oder witzig ist … in diesem Fall ist Moore’s „Todsicherer Job“ beides 🙂 Da bin ich doch dankbar für Update-/Lesepausen, um die Augen wieder wach werden zu lassen …Der Zweite Teil des Buches ist jetzt erreicht und ich werd jetzt mal ganz schnell weiter lesen 🙂

Bis zum nächsten Update …

Update, das Dritte

Zwischenbilanz in Zahlen:
Start: 10:00 Uhr
Jetzt: 18:23 Uhr
Seiten gelesen: 251
in Kapiteln: 17
Fazit:
Das Buch hört einfach nicht auf witzig und spannend zu sein 😀 Moore bringt es fertig unverblümt alles genau auf den Punkt zu bringen. Wortneufindungen, Sarkasmus und Ironie sind ein ständiger Begleiter … Ich finde es jetzt schon schade, dass das Buch bald ausgelesen sein wird, auch, wenn ich noch ein gutes Drittel vor mir habe.
Jetzt noch eine kleine Essenspause einlegen und dann sage ich der aufkeimenden Müdigkeit den Kampf mit meiner neuen 625 ml-Kaffeetasse an …

Noch recht viel Lesespass wünsche ich 🙂

Update, das Letzte (für heute)

Zwischenbilanz in Zahlen:
Start: 10:00 Uhr
Jetzt: 22:28 Uhr
Seiten gelesen: 341
in Kapiteln: 21
Fazit:
Das Lesen bzw. die Konzentration darauf fiel mir dann doch immer schwerer, was nicht zuletzt an meinen Kopfschmerzen lag, die mich schon ne ganze Weile piesacken … Vielleicht schaffe ich es morgen früh noch vor Ende des Marathons das Buch zu Ende zu lesen 🙂

Gute Nacht und angenehme Träume

Lovelybooks Lesemarathon

Guten Morgen 😀

Endlich ist es soweit … ich komme auch in den Genuss am Lovelybooks Lesemarathon teilzunehmen.
Da ich den Ersten genau um einen Tag verpasst habe kann ich heute schon ein bisschen Stolz sein, dass ich nur mit einer halben Stunde Verspätung einsteige… nicht zuletzt, weil ich mich mal so überhaupt nicht darauf vorbereitet habe 😀
Dafür habe ich aber schon mein Startbuch ausgewählt

• Ein todsicherer Job – Christopher Moore

Mit welchem Buch ich anschließend weitermache entscheide ich dann spontan … hab ja genug, die noch gelesen werden wollen 🙂

und vielleicht bekomme ich ja sogar den ein oder anderen Buchkommentar zustande …

Zumindest scheint das Wetter es heute gut zu meinen…es regnet gemächlich vor sich hin und hell wird es auch nicht richtig … dazu noch Kaminfeuer und eine Kanne Tee und das Lesen kann von mir aus nie aufhören 😀 Langsam sollte ich hier aber mal zum Ende kommen und die Dinge erledigen, die zu erledigen sind … Zwischenberichte gibt es dann auch auf Twitter 🙂

Neuere Beiträge

© 2017 AnWo Creative

Theme von Anders NorénHoch ↑