Monat: Februar 2011 (Seite 1 von 2)

[Rezension] The Book Thief – Markus Zusak

First the colours.

The Book Thief hat mich irgendwie überwältigt.
Markus Zusak lä sst den Tod sprechen. Er lässt ihn menschlicher werden. Der Tod erzählt die Geschichte einer Bücherdiebin. Liesel Meminger. Als kleines Mädchen verlor sie ihren Bruder, und dann verließ sie die Mutter. Aber sie bekam neue Eltern und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Ihr erstes Buch stielt Liesel auf der Beerdigung ihres kleinen Bruders, der die Zugfahrt zu ihrer neuen Heimat nicht überlebte. 1942 ist für Liesel ein sehr ereignisreiches Jahr, doch was sie alles erlebt und welche Bücher sie noch stielt, das findet ihr am besten selbst heraus.

Nicht nur die Geschichte an sich hat mich äußerst positiv überrascht, sondern auch die Aufmachung des Buches. Es ist eine Abwechslung für die Augen. Mit kleinen fett dargestellten Fakten werden die einzelnen Kapitel ergänzt, oder Passagen daraus näher erklärt. Besser gesagt, der Tod kommentiert.
Doch Zusaks Buch ist nicht einfach nur ein Buch. Es regt zum Nachdenken an und meines Erachtens nach, bekommen wir hier auch einen Teil der realen Vergangenheit zu Gesicht, wie sie in einem der vielen Haushalte gewesen sein könnte.

3. Lovelybooks Lesemarathon … Abschlussbericht

24 Stunden
ca. 14, 5 Stunden gelesen
5,5 Stunden geschlafen
4 Stunden verplempert
14, 5 Stunden
459 Seiten gelesen
3 Bücher
Bücher
P.S. Ich töte dich – Sebastian Fitzek (u.a.) … beendet mit 190 gelesenen Seiten
Club Dead – Charlaine Harris … angelesen mit 46 Seiten
The Book Thief – Markus Zusak … gelesen mit 223 Seiten

Ich glaube, dass der Marathon toll war, muss ich hier niemandem sagen 🙂
Vielleicht schaffe ich es beim nächsten Mal etwas mehr zu lesen und weniger Zeit zu verplempern, aber irgendetwas ist ja immer.
Ich werde jetzt noch The Book Thief beenden, sind ja nur noch ca. 100 Seiten und freue mich derweil auf den nächsten Read-a-Thon.

Let’s get ready to rrread … ! {Updates}

7. Update – 23:55

gelesene Bücher: 1
aktuelles Buch: The Book Thief – Markus Zusak
gelesene Zeit: ca. 11 h
gelesene Seiten: 360

Ich merke gerade, dass sich auch bei mir die Müdigkeit einschleicht, nicht nur, dass ich heute Vergleichsweise langsam lese, auch das tippen fällt mir ein bisschen schwerer.
Ich hoffe ich halte noch ein wenig durch und schaffe es das Buch heute noch zu beenden. (Anmerkung: Morgen ist erst nach dem Schlafen :D)

Da fällt mir ein ich hab die ganze Zeit schon vergessen die Fragen zu beantworten…

3. Welches Buch würdest du am liebsten mal in einer Verfilmung sehen?
Das ist eine schwierige Frage, da ich mich mal wieder nicht entscheiden kann. Zum einen wären da die Titel von Sebastian Fitzek, wobei mich aber auch die Verfilmung zu dem Buch ohne Namen interessieren würde. (Um nicht alles aufzulisten, belass ich es hierbei :D)

4. Welche sind die 3 schlechtesten Bücher, die du je gelesen hast?
John Darnton – Der Versuch, das war so öde, dass ich es abgebrochen habe. Dann gabs da noch einen fehlkauf namens der Schattenläufer und Schattenjäger von Heitz (glaube ich) Die waren so gar nicht mein Fall, also hab ich sie verschenkt. Und zu guter Letzt von Scott McBain Das Nemesis-Spiel.
 

5. Von welchem Buchcover bist du zur Zeit am meisten beeindruckt?
Ihr könnt aber auch schwierige Fragen stellen … spontan fällt mir keins ein, da ich alle Cover meiner Bücher super schön finde, aber eins was mich umhaut war noch nicht dabei 😉


6. Auf welche Neuerscheinung wartest du dieses Jahr am sehnsüchtigsten?
Auf jeden fall hoffe ich, dass Patrick Dunne bald was Neues rausbringt, ansonsten warte ich begierig auf das dritte Anonymus-Buch und natürlich auf Lesestoff von Sebastian Fitzek


6. Update – 20:14

gelesene Bücher: 1
aktuelles Buch: The Book Thief – Markus Zusak
gelesene Zeit: 7 h
gelesene Seiten: 301

Jetzt unterbreche ich den Marathon doch schon wieder, um DSDS zu schauen … ich Verrückte 😀
Ich hoffe ich komm heute wenigstens noch dazu Simon Beckett anzufangen, aber da ich noch ca. die Hälfte vom Bücherdieb vor mir habe, mache ich mir da nicht allzu große Hoffnungen.


5. Update – 17:54

Leider konnte ich seit meinem letzten Update kaum was Lesen. gegen 16 Uhr kam mein Dad nach Hause und brachte mir die Post mit.
Eine mysteriöse Postkarte, der ich sogleich nachgehen musste. Mein verdacht bestätigte sich, denn sie gehört zu Folge-dem-Kaninchen.de.
Ich war natürlich total aufgeregt und hab mich zu dem Rätsel mindestens eine halbe Stunde durch das Forum gewühlt.
Danach gings zum einkaufen und schwupps war wieder eine gute Stunde rum. Habe mich aber mit Süßkram und Energy für heute abend eindecken können 🙂
Aufgrund des Zeitverlustes muss ich jetzt aber erstmal Club Dead beiseite legen und an The Book Thief weiter lesen, damit ich das im Februar noch beenden kann 😉
Ich denke das nächste Update und die Antworten auf die Fragen von Lovelybooks gibt es dann in zwei Stunden.



4. Update – 15:00

Gelesene Bücher: 1
Aktuelles Buch: Club Dead – Charlaine Harris
Gelesene Zeit: 5 h
Gelesene Seiten: 213

Da habe ich gerade erst den dritten band der Sookie-Stackhouse-Reihe begonnen und schon bin ich wieder voll drinnen im Buch. Will heißen: Es ist jetzt schon spannend und ich hab hohe Erwartungen 🙂
Ich hoffe mal ich werde nicht allzu bald unterbrochen, wobei ich heute aber auch noch einkaufen muss, was mich wieder eine Stunde wertvoller Lesezeit kosten wird …


3. Update – 13:15

Aktuelles Buch: PS: Ich töte dich
Gelesene Zeit: ca. 4 h
Gelesene Seiten 173

Langsam wird es Zeit fürs Mittagessen. Gott sei dank dauert die Zubereitung nicht lang und ich kann beim Essen auch noch lesen 😉

Aber jetzt beantworte ich erstmal die ersten beiden Fragen vom Lovelybooks Blog:

1. Welches Buch war das erste, das du ganz allein gelesen hast und an dessen Lektüre du dich auch noch gut erinnern kannst? Besitzt du dieses Buch noch?
Ich erinnere mich an ein paar Bücher. Aber das einzige Buch was mir einfällt, welches ich auch mit Sicherheit selbst gelesen habe, ist Heidi. Das habe ich von meiner Oma zu meinem 9. Geburtstag bekommen … sogar mit Widmung 🙂
2. Welches Buch war das dickste, das du je am Stück gelesen hast?
 Das dickste Buch was ich je gelesen habe war wohl  Harry Potter Band 5 oder Terry Goodkinds Schwert der Wahrheit Band 5 … Aber am Stück habe ich bis jetzt nur Sebastian Fitzeks Splitter gelesen, es hat mich einfach nicht los gelassen 🙂

2. Update – 12:10

Aktuelles Buch: PS: Ich töte dich
Gelesene Zeit: ca. 3 h
Gelesene Seiten: 132

Es dauert nicht mehr lange und das Buch ist ausgelesen. Schade eigentlich, denn die Kurzgeschichten darin sind wirklich interessant und lassen sich auch recht einfach lesen. Aber das interessanteste an diesem Buch ist wohl, die Tatsache, dass man einen direkten Vergleich zu den Schreibstilen der verschiedenen Autoren hat. Es macht einfach Spass.


1. Update – 10:12

Aktuelles Buch: PS: Ich töte dich – Sebastian Fitzek (u.a.)
Gelesene Zeit: 1 h
Gelesene Seiten: 37

Ich glaube ich hab auch schon mal schneller gelesen 😀 … Kann man das eigentlich trainieren? … 🙂


 

Der Read-a-Thon ist los!

Ich starte mit Sebastian Fitzek – PS: Ich töte dich … da es schon angelesen ist, dürfte das nicht allzu lang dauern.

Mein Leselager für den Tag:

Natürlich darf der Pott Kaffee nicht fehlen 😉

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spass und bin schon gespannt auf eure Updates.

3. Lovelybooks Lesemarathon …

Es ist wieder so weit … in so ziemlich genau 11 1/2 Stunden startet der

Ich denke ich habe dieses mal auch so ziemlich alle Vorberietungen getroffen, die ich treffen konnte. Der Haushalt wird noch vor neun erledigt, damit ich genügend Lesezeit zur Verfügung habe. Dieses Mal habe ich mir auch schon mindestens 5 Bücher bereit gelegt, damit ich nicht wieder ‚Stunden‘ brauche, um mich zu entscheiden, was ich lesen will.

so ziemlich genau in dieser Reihenfolge. Mal sehen, vielleicht quetsch ich noch irgendwo mein Buch für die I’m in English – Challenge dazwischen, das muss nämlich auch noch dringend zu Ende gelesen werden 😉
Ich freue mich schon riesig auf morgen, auch wenn ich irgendwie ein wenig traurig bin, dass mein SuB abnehmen wird, aber so lange der noch nicht zur Neige geht, muss ich mir glaube ich auch keine Sorgen machen.

Im Vergleich zum letzten Read-a-Thon werde ich morgen wohl mal ICQ und Skype aus lassen, Twitter lenkt dann doch schon genug ab 😀

Ich wünsche an dieser Stelle schon mal allen viel Spass beim Marathon und morgen früh gibt es dann noch einen kleinen Startpost, unter dem ich dann regelmäßig Updates posten werde.

Lesen, schreiben … Lebenszeichen

Mich beschleicht langsam das Gefühl, dass ich meinen Blog ein wenig vernachlässige. Deswegen ein kleines Lebenszeichen. 🙂

Im Moment nimmt mich die Arbeit und die Schule ein wenig ein, das heißt ich habe wirklich nicht viel Zeit zum bloggen und so ein Blogeintrag brauch nun mal seine Zeit 😉

Hmmm… was ich nicht gemacht habe sind zum Beispiel meine zwei Rezensionen…klar sind es nur zwei, aber irgendwie fehlt mir auch die Muse, ich war mit den letzten Paar schon nicht ganz zufrieden, weil sie mir eher langweilig erscheinen, abr was will man machen, wenn die Muse lieber Urlaub macht. Deswegen habe ich sämtliches rezensieren auf Sonntag verschoben. Denn an diesem Wochenende werde ich dann wohl noch mehr als zwei beendete Bücher hier rumliegen haben.
Der Grund :

Ja, es ist endlich wieder so weit, der 3. Lovelybooks Lesemarathon findet statt. Und ich bin dabei. Bisher habe ich allerdings noch keine Vorbereitungen getroffen 😀 Den Startpost mit Büchern, die ich lesen will und allem drum und dran gibt es dann am Samstag kurz vor 9 Uhr. Ich freu mich schon.

Worüber ich mich allerdings nicht freue, ist mein Blogdesign, aber da ich das erst geändert haben, kann ich das ja nicht schon wieder tun. An sich ist das Design ja nicht schlecht, aber ich hätte ja lieber was Frühlingshafteres. Was solls, ich werd schon irgendwann noch das richtige finden, und wenn ich selbst eins basteln muss 😉

Lebenszeichen abgegeben, nun kann ich auch ins Bett. 😀
Ich wünsche euch eine Gute Nacht.

[Stöckchen] Soundtrack of my Life

Ich hab mein zweites Stöckchen auf Nicas Bücherblog gefangen 🙂
 
Es geht um den Soundtrack meines Lebens. Vermutlich kommen bei mir ganz komische Songs raus, weil ich auf diesem Rechner fast nur total alte Songs hab 😉 Aber egal.. vermutlich wirds dann umso lustiger 🙂
 
Was gibt es zu tun?
 
1. Öffne deine Wiedergabeliste (iTunes, Media Player, iPod, etc.)
2. Stelle sie auf „shuffle“ (Zufallslieder)
3. Drücke „play“
4. Schreibe zu jeder Szene den derzeit laufenden Song
5. Bei der nächsten Szene drückst du ein Lied weiter usw.
6. Nicht mit den Songs lügen um cool zu wirken!

 
Hier nun mein Soundtrack:
 
Vorspann: Der Talisman – Schandmaul … Fängt ja schon mal Prima an 🙂
 
Aufwachen: Sail away – The Rasmus … und das Leben beginnt *hihi*
 
Erster Schultag: Undisclosed Desires – Muse … hmmm
 
Verlieben: Fields of athery – Orthodox Celts … schöner Song zum Kuscheln ja, ja 😉
 
Das erste Mal: Omnis mundi creatura – Helium Vola … irgendwie nicht so passend 😀 aber den Rhythmus könnte man mal versuchen 😀
 
Kampflied: Secret Dreams – Bon Jovi … hmmm wird dann sicher ein Wattebauschkampf 😀
 
Schluss machen: Averytime – System of a Down … abgefahrn 😀
 
Wieder zusammen kommen: Jump in the Line – Harry Belafonte … hach der Song macht immer wieder gute Laune 
 
Abschlussball: Maitre de la maison – Saltatio Mortis … Abschlussball unter dem Motto Mittelalter, wie mir scheint 😀
 
Leben: Ällabätsch – J.B.O. … na da, kanns ja nur schief gehen *kicher* Thats Life
 
Nervenzusammenbruch: Easy Rider – Truck Stop … kein Wunder, bei dem Leben 😀
 
Autofahren: Racheschwur – Rabenschrey … nur gut, dass ich noch keinen Führerschein habe
 
Hochzeit: Schlachthaus Blues – Eisregen … nehmt euch bloß in acht 😀
 
Geburt des ersten Kindes: The Music in me – Boogie Pimps …
 
Endkampf: Unwell – Matchbox Twenty … klingt ja nun nicht gerade nach Endkampf 😀
 
Todesszene: Bitter Wine – Bon Jovi …. *schluchz*
 
Beerdigung: Goin‘ down – The pretty Recless …. das nenn ich nen lauten Abgang 😀
 
Abspann: Two for Tragedy – Nightwish … *tschüssn*
 
Ich stelle fest, dass mein Media-Player einen komischen Sinn für Humor und Soundtracks hat 😀 Würde mein Leben so ablaufen… na herzlichen dank und bringt meine Jacke mit 😀 Aber der Abspann ist gut 😉
 
Ich reiche diese tolle Stöckchen mal an alle weiter, die es haben möchten….

[Rezension] Das Nemesis-Spiel – Scott McBain

Worin der Sinn dieser Welt – und der Zweck des Lebens – besteht, ist doch klar, oder?Paul Reynolds, Vorstandsvorsitzender eines Großkonzerns, lebt für seine Arbeit. Plötzlich, jedoch wird er von zwei Schicksalsschlägen aus seiner gewohnten Lebensroutine gerissen. Das Spiel beginnt. Seine Tochter kommt bei einem Bombenanschlag ums Leben. Und er selbst findet sich in einer Verschwörung gegen einen Drogenbaron – den Boss der Bosse – El Toro wieder.

Scott McBain hat meiner Meinung nach schon besseres abgeliefert. Die Idee, die hinter diesem Buch steckt, mag eine gute sein, jedoch fand ich seine Umsetzung ein wenig flach. Viel zu oft fand ich Sätze, die einfach überflüssig für das Geschehen waren und dennoch waren sie da. Die Geschichte schlängelt sich gemütlich dahin und ab und an hat es den Anschein, als wäre sie erzwungen worden.  Hinzu kommt, dass sie mit der Sage des Minotaurus stark verknüpft ist und diese, so finde ich, passt nicht zum Gesamtbild des Romans. Der Spannungsbogen hebt und senkt sich, wie die Wellen der See. Ich war des Öfteren versucht, das Buch einfach abzubrechen, aber ich gab die Hoffnung nicht auf, dass es noch interessant werden könnte.  Leider wurde es das nicht und das Ende war vorhersehbar. Wenngleich ich das Buch bis zum Ende las, so kann ich es doch nicht empfehlen.

[Rezension] Die Opferstätte – Parick Dunne

„Ich glaube da vorn ist der Abfallhaufen, Illaun“, sagte Mahon

Illaun Bowe, Archäologin, wollte eigentlich nur Abstand von ihrer Arbeit gewinnen und über ihre Zukunft nachdenken. Sie beschloss beides in Kilkee, Irland zu tun. Jedoch nahm ihr Besuch eine unerwartete Wende und die Ereignisse um sie herum ließen sie nicht los. Zum einen war  da der Fund eines menschlichen Kiefers, welcher einen alten Selbstmordfall in ein neues Licht rückte. Zum anderen verstrickten sich die Tode zweier weiterer Menschen in der Ereigniskette und mutieren zu einem Rätsel, welches Illaun fast das Leben kostet.
Patrick Dunne ist mein Lieblingsautor, seit ich sein erstes Buch – Die Keltennadel – las. Die Opferstätte spielt in Irland und die Orte und Szenen, wie er sie beschreibt, geben mir das Gefühl selbst dort zu sein. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt, wenngleich es nicht den Spannungsbogen eines Thrillers besitzt, so macht es das, durch sein Netz aus Rätseln wieder wett. Die Opferstätte ist der dritte Roman um die Archäologin Illaun Bowe. Auch, wenn es nicht unbedingt erforderlich ist, die beiden anderen Romane zu kennen, so kann ich dennoch nur empfehlen sie alle zu lesen. Denn den Leser erwartet Irland wohin man liest.

[Stöckchen] Literatur

Mein erstes Stöckchen 🙂  Heute morgen gefunden auf kattiesbooks und gleich mal mitgenommen 😉

Gebunden oder Taschenbuch?
Gebunden. Auch, wenn ich vorwiegend Taschenbücher in meinem Reagl stehen habe, aber diese sind eindeutig günstiger.

Amazon oder Buchhandel?
Für gewöhnlichkaufe ich meine Bücher über Amazon, aber es ist auch wahnsinnig toll einfach eine große Buchhandlung zu betreten und sich darin zu verlieren 😉

Lesezeichen oder Eselsohr?
Ganz klar, Lesezeichen! Ich bin total pingelig, was meine Bücher betrifft. Ein Eselsohr wäre eine Todsünde 😀

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Im Moment habe ich alles nach Autor geordnet, aber so richtig zufrieden bin ich damit auch nicht, es erschien mir aber als geeignetste Lösung, um überhaupt sowas wie Ordnung in mein Regal zu bringen.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Behalten. Ich könnte niemals ein Buch wegwerfen.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Behalten. Ich schau immer, wie es drunter aussieht, aber bisher habe ich den Umschlag immer drum gelassen, weil der meist besser aussieht, nach meinem Geschmack.

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Ich lese mit schutzumschlag, auch wenn es mich nervt, dass der dauernd verrutscht und ich aufpassen muss, dass er keine Risse bekommt.

Kurzgeschichte oder Roman?
Ich sag zu keinem nein. Aber Roman ist mir dann doch lieber, weil da mehr Lesestoff vorhanden ist und man sich länger in der Handluch verlieren kann.

Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist?
Wenn ich nicht gerade über meinem Buch einschlafe, dann versuche ich möglichst immer das Kapitel zu beenden ehe ich schlafe.

„Die Nacht war dunkel und stürmisch“ oder „Es war einmal“?
Kann beides Überraschungen beinhalten.

Kaufen oder leihen?
Kaufen! Beim leihen müsste ich es ja auch wieder zurückgeben, und das wo ich mich doch so ungern von meinen Schätzen trenne.

Neu oder gebraucht?
Am liebsten neu, aber wenn das Geld knapp wird, kann es auch schon mal ein Gebrauchtes sein.

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Auf die Bestsellerliste habe ich an sich noch nie groß geachtet, Rezensionen lese ich normalerweise auch nicht, da ich glaube, dass sich, selbst wenn es negative Rezensionen sind, ein gutes Buch dahinter verbergen kann. Die meisten meiner Bücher habe ich durch stöbern bekommen, aber ich habe auch schon das ein oder andere durch Empfehlungen gekauft.

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Cliffhanger. Weil ich mich dann immer besonders darüber aufregen kann, warum gerade an dieser Stelle aufgehört wurde. Ich mag das Spannungsgeladene, um mir dann ausmalen zu können, wie es wohl weitergehen wird.

Morgens, mittags oder nachts lesen?
Ich könnte immer lesen, wenn ich die Zeit dazu hätte, aber Nachts kann man es sich mit Kerzen und dergleichen besonders gemütlich machen.

Einzelband oder Serie?
Hier kommt es immer drauf an, wie gut die Serie ist. Ich lese beides sehr gern.

Lieblingsserie?
Harry Potter fand ich nicht schlecht, aber die Serie wurde von Terry Goodkinds Das Schwert der Wahrheit getoppt.

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?
Anonymus – Das Buch ohne Namen


Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?
Christopher Moore – Die Bibel nach Biff

Welches Buch liest du gegenwärtig?
Das Nemesis-Spiel von Scott McBain und The Book Thief von Markus Zusak

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Oh das ist schwer. Ich denke mal das wäre die Elfen von Bernhard Hennen oder das Buch ohne Namen und das Buch ohne Staben von Anonymus.

Lieblingsautoren?
Das sind dann doch schon ein paar … zum Beispiel: Patrick Dunne, Christopher Moore, Sebastian Fitzek, John Katzenbach, Terry Goodkind, Terry Pratchett…uvm.


Das war aber ein schönes Stöckchen 😉
Ich denke ich gebe es mal an alle weiter, die hier her finden. Ihr könnt dann eure Antworten auch gern in den Kommentaren verlinken. Ich bin schon gespant, was ihr so antwortet 🙂 und bis dahin les ich die Antworten auf kattiesbooks 😉

Büchersendung Februar 4 & 5

am Dienstag erreichte mich The Book Thief

und obwohl ich heute noch nicht damit gerechnet hatte, kam auch noch der Lustmolch an 😉
Aber das wars dann auch schon mit den Büchersendungen, bzw. -bestellungen für Februar. Nun wird fleißig gelesen, statt gehamstert, damit wieder Platz in meinem Regal wird …
Ältere Beiträge

© 2017 AnWo Creative

Theme von Anders NorénHoch ↑