Monat: Oktober 2011 (Seite 1 von 2)

Nightingales Fright Night


„Süßes sonst gibts Saures“ wurde heute mehr als einmal an meiner Tür gesagt. Daran merkt man, es ist wieder Halloween. 😉
Während die meisten sich mit Gruselsnacks und Horrorfilmen den Abend versüßen, steige ich mit ein zu Sandys Fright Night.

Gelesen wird ab 21 Uhr, solange bis man sich entweder zu Tode gegruselt hat, oder man sanft ins Albtraumland entschlummert. *muhaha* Ich werde wohl nur bis max. 1 Uhr mitlesen können, da die nacht um 7 Uhr schon wieder vorbei ist.
Die Entscheidung, welches Buch ich heute Abend lese, hat mir Sanja von buchverrück.de abgenommen. Wir lesen gemeinsam das hier:

Updates folgen in einem Extrapost (wenn ich nicht zu faul bin) und mitgetwittert wird natürlich auch unter dem Hashtag #nfn

In diesem Sinne: Happy Halloween, Folks!

[Rezension] Über den grünen Klee geküsst – Jana Seidel

Klappentext:
Louisa Wolff wurde gerade schwer das Herz gebrochen, und um auf andere Gedanken zu kommen, fliegt sie zu ihrem Vater nach Irland. Schließlich lässt es sich in einem gemütlichen Cottage vor einem Knisternden Kaminfeuer viel schöner vorstellen, wie der Exfreund vom Bus überfahren wird. Doch für Racheszenarien bleibt Louisa kaum Zeit: denn, es gilt das Landschloss ihrer neuen Nachbarn vor dem Ruin zu bewahren, das Geheimnis um einen alten Liebesbrief zu lüften und vor allem herauszufinden, ob der unwiderstehliche Colin tatsächlich so schlecht ist, wie sein Ruf …

Ich habe mir das Buch hauptsächlich gekauft, weil es in Irland spielt. Leider bekommt man von der Insel nicht allzu viel mit, denn die Geschichte dreht sich ja um Louisa und Colin. Oder Doch eher um die Rettung des alten Schlosses und seiner kuriosen Bewohner?! Was ich damit sagen will ist, dass ich schon ein wenig enttäuscht von der ganzen Story war. Es scheint ja nicht ungewöhnlich zu sein, dass bei solchen „kurzen“ (286 S.) Geschichten die Charaktere eher oberflä chlich zu sein scheinen, aber hier merkt man es besonders deutlich. Ich für meinen Teil konnte weder zu Louisa, noch zu einem der anderen Charaktere, irgendeine Beziehung aufbauen. Die Handlung scheint sich auch eher chaotisch zu gestalten, als einem roten Faden zu folgen. Dieser Faden hier ist sicher rosa. Wo auf der einen Seite noch um den Exfreund getrauert wird, wird auf der anderen Seite direkt das Interesse an einem neuen Typen geweckt. Zeitgleich versucht Louisa mit ihren Freunden, die eben spontan einen Urlaub in Irland machen konnten, das Schloss vor dem Ruin zu retten. Der zweite Grund (neben ihrer Trennung), weswegen Louisa nach Irland kam wird immer mal wieder im Laufe der Geschichte aufgegriffen, was ich persönlich schade finde, denn das war eine gute Idee für eine Story. Ein alter Liebesbrief, dessen Lösung sich auf der grünen Insel befindet. Zu guter Letzt wird das Rätsel dieses Briefes auf einer der letzten Seiten grob zusammen gefasst.

Alles in allem hätte dieses Buch mit ein bisschen mehr Mühe ein echter Knüller werden können. Schade. Ich hatte beim Lesen stellenweise das Gefühl, dass die Autorin keine Lust hatte zum Schreiben und deswegen bekommt dieses Buch auch absolut keine Empfehlung von mir.

We ♥ Books #8 {Fazit}

20 Seiten habe ich gelesen, dann gab ich auf und schaute The big Bang Theory … Nach dem Einkaufen hätte ich auch weiterlesen können, meine Muse hatte sich jedoch fü rs Charmed schauen entschieden. Das schlimme ist, ich hab so viele Bücher, ich weiß gar nicht, welches ich zuerst lesen soll :'(

Ich hoffe, dass ich beim Nächsten W?B etwas erfolgreicher bin 😀

We ♥ Books #8

 

Heute heißt es wieder: Lesen bis die Augen brennen 😀

Ich bin auch mal wieder mit dabei und habe mir viel vorgenommen. Angefangen mit den schönsten Erzählungen Islands, die ich endlich zu ende lesen möchte. Weiter geht es dann wahrcheinlich mit Gossip Girl 2, welches ich auch endlich mal beenden muss, bevor ich ein neues Buch beginne.

Updates werde ich wohl über meinen Blog nicht so viele machen … mal schauen. Zuerst ist ohnehin der Haushalt dran, ehe ich in irgendeiner Weise anfange zu lesen 😉

Ich wünsche allen viel Spass und Erfolg beim heutigen W?B.

Freitagsfüller #13

1.  Die Nachrichten sind immer die gleichen, nur mit anderem Wortlaut.

2.  Kalten Füßen ist mit Flauschesocken beizukommen.

3.  Herbstferien sind für mich nicht mehr relevant, die heißen jetzt Semesterferien .

4.  Mein Spanischlernprogramm müsste ich mal wieder anwerfen.

5. Mal so ganz unter uns gesagt: Gehirrrn! 😀

6.  Ich habe heute leider noch nicht viel geschafft.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf was auch immer passieren mag , morgen habe ich das Mitlesen bei We ? Books geplant und Sonntag möchte ich einfach nur rumgammeln !

P.S.: Wer auch mitmachen möchte, kommt über das obige Bild zu Barbaras Seite 😉

National Novel Writing Month 2011

 

Der November rückt immer näher und auf Twitter wird unter dem Hashtag #nanowrimo langsam ohne Unterlass gezwitschert. Ein sicheres Zeichen, dass ich auch langsam anfangen sollte, mich auf den National Novel Writing Month vorzubereiten. Ab dem 01. November gilt es, innerhalb von 30 Tagen und Nächten, 50.000 Wörter zu schreiben. Aber nicht irgendwelche Wörter, oder sonstigen Schwachsinn. Nein! Einen Roman (oder dergleichen) – und dies benötigt Vorbereitung.
Ergo: Ich habe jetzt noch 13 Tage um meine geplanten Charakterbiografien zu schreiben. Das ist leider nicht so einfach wie es klingt, denn zieht man von den 13 Tagen noch die Arbeit für die Uni ab, bleiben noch ca. 6 Tage, an denen ich effektiv schreiben kann. Nur gut, dass der Plot in meinem Kopf schon fertig ist 😉
Die Charakter-Bios sind eigentlich auch nur pro forma, damit ich nicht alles durcheinander bringe beim Schreiben und sie besser kennen lerne 😀 Also alles in allem, gibt es keinen Grund in Panik auszubrechen! Ich hoffe nur, dass ich dieses Jahr länger mit dem NaNoWriMo beschäftigt sein werde als im jahr 2010. Da ging der Schuss nämlich nach hinten los 😀

Allen Mitstreitern und Mitstreiterinnen drücke ich natürlich die Daumen und wünsche gutes Gelingen.

Ich werde euch auch von Zeit zu Zeit über mein Gelingen (oder Versagen) auf dem Laufenden halten 😀

Bis dahin …

A life beside Books #3

Lang ist es her, seit ich zu diesem Thema etwas postete und nun wird es Zeit, dass ich das mal nachhole. Nummer vier folgt dann sicher auch bald 😀

Ayanea (Urheberin des „A life beside books“) fragt:

Kennt ihr das? Ich besorgt euch etwas, was ihr unbedingt haben wolltet..ihr fangt damit an und alles ist schön, aber irgendwann verliert euch die Lust und ihr bekommt es einfach nicht fertig? So geht es mir nämlich derzeit…ich habe keine Lust die anderen zwei Bilder zu zeichnen. Bin ich damit alleine? Oder fangt ihr auch viele Sachen an und macht sie nicht fertig?

 

Ich kann behaupten, dass Ayaneadamit nicht allein ist. Ich habe oft schon Dinge begonnen, die ich nicht beendet habe. Als da wären, meine Gitarre, die ich mir kaufte, um das spielen zu lernen, weil es ja auf einem neuen gerät auch mehr Spass macht als auf einer alten. Heute steht sie hier rum, in ihrer Tasche, und ich kann immernoch nicht Gitarre spielen.
Ebenso wollte ich das Stricken lernen und habe mir Wolle gekauft und von meiner Omi eine Stricknadel geborgt, denn ich wollt meinen Freundinnen Harry Potter Schals selbst stricken. Wie das nun mal so ist, versauert die Wolle jetzt in einem Beutel und ist nicht verarbeitet. Zu guter Letzt fällt mir noch meine Tin Whistle ein, die ich zwar halbwegs spielen kann, aber auch sie liegt unbeachtet hier herum. Ganz zu schweigen von meinen vielen Textfragmenten und Fan Fictions, von denen bis heute nicht eine einzige fertig ist. Aber ich hoffe, da kann mir der diesjährige NaNoWriMo weiterhelfen. denn dann habe ich einen Ansporn, an meiner Geschichte weiter zu arbeiten, in der Hoffnung, dass sie irgendwann fertig wird.

Das war es von mir zu „a life beside books“, aber wie sieh es bei euch aus? Auch so düster, oder beendet ihr, was ihr anfangt? 😀

Neu bei mir eingezogen …

Diese drei tollen Dinge sind heute neu bei mir eingezogen.

Zum einen, das Buch von Herrmann Kern – Labyrinthe aus dem Prestel Verlag. Ich hoffe, dass es mir bei meinem Studium ungemein weiterhelfen wird. Scheint auch verdammt viel drin zu stehen, bei den 1.980 g, die es auf die Waage bringt. 😉 (gebraucht für ca. 34 € erstanden)

Dann ist da noch ein schöner grüner Timer, der mir hoffentlich hilft, meine Klausurtermine nicht zu verpassen. Ich habe gehört, es soll auch sehr von Vorteil sein, wenn man ab und an in seinen Terminkalender rein schaut, anstatt ihn nur zu besitzen 😀 (für 5 € gut geplant ins Jahr 2012)

Und zu guter Letzt ein neues Portmonaie (schreibt man das so?!) Das Material fühlt sich weich und dennoch glatt an…komisches Zeug sicher… noch mehr Fächer, als in meinem alten Geldbeutel … da kann das Chaos ja kommen. (für 8 € ein besserer Überblick über Finanzen und Zettelgedöhns :D)

Kurzzeitchallenge Oktober – TB vs. HC

Datum

Buchtitel

06.10. Männer und andere Katastrophen
Kerstin Gier
08.10. Schwester der Finsternis
Terry Goodkind
21.10. Verblendung
Stieg Larsson
29.10 Ein Vampir für alle Fälle
Charlaine Harris

Kurzzeitchallenge von lesen beflügelt – Oktober 2011

 

Auch im Oktober heiß t es wieder Challenge-Time!

Myriel hat sich dieses Mal etwas ganz tolles ausgedacht und Teams gebildet. Ichbin in das Taschenbuch-Team gewählt worden 😉

Meine ausgelesenen Bücher werde wieder >hier< in einer tollen Tabelle auflisten 🙂

Na dann liebes TB-Team:

Eva, Buchprinzessin, lachgas, Kermit, Katleah, J.S. Piveckova, Julia (buecherwurm2punkt0), Angii, Kathrin, Anja (skipmasita), Bella, Rayne, SabrinaK1985, Sarah, Lisa (SLiteraturreise), Vanessa, Sabine, Liuna, Kalliope, Booksaremylife, Lisa, Katzenpfötchen, buchverliebt, Hermia, Celine, seltsamwunderlich, Lariel, Penny, crini, Sheerisan, NieOhneBuch

Frohes Lesen!!!

PS: Wer seinen Namen gern verlinkt hätte kann mir einen Kommentar mit der URl hinterlassen 😉

Ältere Beiträge

© 2017 AnWo Creative

Theme von Anders NorénHoch ↑