Ein neuer Tag mit schlechtem Karma!?

Der Sonnenaufgang läutet den neuen Tag ein. Noch weiß niemand, was der Tag mit sich bringt. Manche Tage sind gut, andere wiederum, sollten nicht existieren.
Erwachen.
Heute scheint einer dieser Tage zu sein, an denen man besser im Bett bliebe. Den Bus verpasst, das Frühstück vergessen und die Motivation ist seit gestern Abend schon unauffindbar. Jeder kennt sicher solche Tage. Tage an denen sich das schlechte Karma der gesamten Menschheit versammelt, nur um sich mit geballter Kraft ü ber dem Einzelnen zu entladen.
Das allein wäre ja durchaus noch erträglich, aber wenn sich dann noch die eigenen Gedanken gegen uns stellen, dann wäre eine 9 mm eine gute Alternative.

Ich meine, wie funktioniert es, dass ein ganzer Tag von nur einem einzigen Gedanken beherrscht werden kann?! Jeglicher Versuch diesen aus dem Hirn zu verbannen, schlägt fehl, seien es anregende Gespräche mit Kollegen oder Freunden oder das Lesen eines noch so spannenden Buches … Der Gedanke hat sich förmlich an den Synapsen festgefressen. Es wäre auch weniger zermürbend, wenn es sich um Vorfreude oder Ähnliches handeln würde, aber leider meint es das Schicksal nicht so gut.

Die schlimmste Form, die ein solcher Gedanke annehmen kann ist, wenn das Herz eine maßgebliche Rolle spielt. Es vergeht kaum eine Minute, in der man nicht von Sehnsucht gepeinigt oder von Erinnerungen gequält wird. Da scheint mir doch die Aussicht auf ein „Happy End“ positiv. Denjenigen unter uns, denen ein solches Happy End vergönnt ist, einen Herzlichen Glückwunsch.
In den meisten Fällen jedoch, gibt es kein glückliches Ende und man ist wieder allein mit seinem Gedanken, der sich im Laufe des Tages dann auch eher als lästige Behinderung im Alltag herausgestellt hat. Eine Lösung für dieses Gedankenproblem habe ich aber leider auch noch nicht gefunden. Solange ignorieren, bis er von selbst geht, funktioniert auch nicht 😀

Alles in allem eine verzwickte Lage, in der man nur Hoffen kann, dass der nächste Tag anders verläuft. Ich lass mich mal überraschen, was das Karmagefüge morgen für mich vorgesehen hat.
An dieser Stelle sei vielleicht noch erwähnt, dass ein Nachmittagsschläfchen durchaus dazu beitragen kann, besagten Gedanken aus dem Kopf zu verbannen, aber auch nur dann, wenn man so verwirrende Träume träumt, die einen noch Stunden nach dem Aufwachen verfolgen und beschäftigen…in diesem Sinne habe ich jetzt ehelichen Pflichten nachzukommen und mein Haus von einer Mig-29 zu befreien 😀

Ich wünsche einen schönen Mittwoch Abend

1 Kommentar

  1. Solche Tage kenne ich nur zu gut. Ätzend sag ich da nur. Denn, egal was man anfässt, es geht grundsätzlich schief, weil sich alle Mächte dieses Planeten gegen einen verschrieben haben. Ich drück die Daumen, dass die nächsten Tage für uns beide besser werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 AnWo Creative

Theme von Anders NorénHoch ↑