Momentanes Krea-Tief

Ja, ich meld mich auch mal wieder^^ Aber leider gibt es bei mir nichts wirklich Gutes zu vermelden. Ich habe momentan irgendwie ein Krea-Tief, wie die Überschrift ja schon sagt. Nirgends geht es grad voran. Weder beim Schreiben, noch beim Lesen. Gut das Lesen krieg ich jetzt langsam wieder hin. Aber trotzdem, ich glaube ich habe mir in letzter Zeit mal wieder zu viel aufgehalst^^ Aber von den Sachen die ich im Moment lese, will und kann ich nichts aufgeben, weil ich doch überall wissen will wies weitergeht^^
Beim Schreiben siehts dann schon ganz anders aus. Ich hoffe mal, dass sich da nicht wieder eine kleine Schreibblockade anbahnt. Ich hatte schonmal eine…..nein, sowas will ich nicht nochmal erleben. Deswegen sitze ich auch jeden Tag vor den Dokumenten, aber ich will ja auch nicht, dass sich irgendwas wie gezwungen anhört.
Kopfschmerzen plagen mich auch wieder öfters, durch den ständigen Wetterumschwung und ich merke jetzt schon wieder die Andeutung einer Migräne, aber zum Glück hab ich jetz wieder Tabletten, von denen ich auch gleich wieder zwei vor dem Schlafengehen nehme, dann gehts mir morgen wieder blendend. Hoffe ich zumindest^^
naja genug rumgejammert, aber vielleicht können die Leser unseres Blogs mir ja ein paar Tipps geben, wie ich wieder neue Motivationen fürs Schreiben bekomme! Ich bin für jeden noch so kleinen Vorschlag dankbar!

Habt noch einen schönen, vielleicht nicht ganz so warmen, Abend, wie ich

Midna

2 Kommentare

  1. >Liebe Midna! Ach mei, das hört sich ja gar nicht gut an mit deiner Flaute 🙁 Aber beim Lesen ist es nicht so schlimm. Ich zumindest reiß dir nicht den Kopf ab, wenn du einfach gerad nicht so die Lust hast, dir rennt keine Geschichte so schnell weg und zur Pflicht solls dann ja auch nicht verkommen. Schreibtechnisch…hm…kann ich dir leider keinen Tipp geben…weil einfach jeder anders mit Blockaden umgeht. Den einen hilft es, die Geschichten völlig beiseite zu legen und sich mit anderen Dingen zu beschäftigen, bis die Muse wieder zurückkommt, andere lesen ihre Texte wieder und wieder, bis der Groschen fällt, wieder andere arbeiten mit einem täglichen Pensum (wobei Schreiben Spaß machen und keinen Zwang bedeuten sollte), wieder andere greifen auf Szenen vor, für die sie im Moment mehr Kreativität aufbringen können. Ich glaub, du kannst nur experimentieren, was bei dir klappt, da tickt jeder anders. Ich hoffe aber, dass du das Tief schnell wieder überwindest. Setz dich aber nicht unter Druck. Manchmal gehts einfach von allein wieder, es ist eben verflixt! Lass dich nicht entmutigen und gute Besserung wegen der Kopfschmerzen, das hört sich nicht gut an 🙁 *drück*Deine Stoffi

  2. >Huhu Stoffi^^ich danke dir erstmal für deine lieben Worte, und entschuldige mich, dass ich mich erst so spät wieder melde^^Ich befolge gerade einen Tipp von dir und lass einfach mal alles liegen. Mal sehen ob es klappt. Ich hoffe es wirklich sehr. Wenn das nicht klappt probier ich deine anderen Vorschläge aus. Und wegen dem Lesen: Es ist absolut keine Pflicht für mich. Ich lese wirklich gern, aber irgendwie hab ich mal wieder zu viele Geschichten in Anspruch genommen^^ Aber keine Sorge, bei dir werde ich auf jeden Fall dran bleiben. Ich komm von deinen Geschichten nicht so schnell los, glaub mir.^^ Ich versuche am Wochenende alles Verpasste wieder aufzuholen, und dann bin ich wieder zufrieden mit mir *g*Wie es mit dem Schreiben weitergeht, kann ich noch nicht sagen. Ich werde einfach mal abwarten, was kommt. Und danke für deine Besserungswünsche. Heute bin ich endlich wieder Kopfschmerzenfrei (was für eine Erleichterung 🙂 ) Also nochmals vielen Dank für deine lieben Worte! *drück dich*Deine Midna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 AnWo Creative

Theme von Anders NorénHoch ↑