[Wissen ist Macht] Wirtschaftsinfo #1

Artikelbild Wissen WI1– nichts wissen macht auch nichts. Stimmt in meinem Fall leider nicht, denn ich muss mal wieder für Prüfungen lernen. Allerdings klappt dies nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Die Skripte immer wieder durchlesen wird auf die Dauer eher langweilig, als hilfreich und Mindmaps mögen vielleicht anderen gut tun, ich aber finde sie blöd. Damit der Stoff dennoch etwas hängen bleibt, dachte ich mir, ich versuche es über Blogposts.

Der erste Post, einer hoffentlich ganzen Reihe, ist zum Thema Wirtschaftsinformatik.
Die Wirtschaftsinformatik ist eine Fachrichtung, welche zwischen der BWL und der Informatik angesiedelt ist.


Gegenstand und Begriffe der WI:

Zeichen und Informationen:
Zeichen sind Elemente zur Darstellung von Informationen. Bei Informationen wird unterschieden zwischen Daten und Nachrichten. Daten sind Informationen, welche verarbeitet werden. Nachrichten bezeichnen Informationen, wenn sie weitergegeben oder übertragen werden.

Anwender und Benutzer:
Anwender sind alle Personen, Organisationen, die für die Entwicklung (Gestaltung, Auswahl, usw.) und den Einsatz von Informationstechnik-Anwendungssystemen verantwortlich sind.
Benutzer sind all jene Personen, welche aktiv mit Computern und Programmen arbeiten.

Geschäftsprozess:
Ein Geschäftsprozess ist ein Vorgang von zeitlich aufeinanderfolgenden Tätigkeiten, die einen Wert für Kunden und Unternehmen schaffen. Er wird zum Beispiel durch einen Kundenauftrag ausgelöst und endet mit einem Ergebnis, beispielsweise der Auslieferung einer Kundenbestellung.

Geschäftsprozessoptimierung:
Geschäftsprozesse erzeugen einen Wertezuwachs, da sie sich an der Wertschöpfungskette orientieren.
Die Geschäftsprozessoptimierung erfordert vier Schritte:

  • Definition von Kernprozessen
  • Zerlegung der Kernprozesse in Geschäftsvorgänge
    • Wer macht wann was
  • Ermittlung des Informationsbedarfs der Kernprozesse
    • Wer braucht wann, wozu, von wem, welche Informationen
  • Ermittlung von Alternativen zur Realisierung des Informationsbedarfs
    • Programme – Anbieter, Vernetzung extern und intern, Kosten, Systemumstellung

Kapitel 1 sieht hier noch einfach aus, oder?! Mal sehen was noch kommt
Bis zum nächsten Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.