Schlagwort: NaNoWriMo

Einmal alles #3 … kleine Zwischenbilanz

Blog-Umzug

Vor einiger Zeit habe ich auf penny.bplaced.net angekündigt, dass Wooly Thoughts umziehen wird, hiermit geschehen 😀
Ich bin mir jetzt auch ziemlich sicher, dass es bei dieser Adresse hier (http:woolythoughts.org) bleiben wird. Der Vorteil ist nämlich, dass das WP-Admininterface vollständig funktioniert und dass auf meinem Blog keine Werbung erscheint, die ich nicht selbst wünsche. Und natürlich bleiben mir hier auch Serverausfälle am Wochenende erspart.
Am endgültigen Design arbeite ich allerdings noch, doch leider habe ich im Moment kaum Zeit, um da was auszutüfteln.
Da bplaced.net Anwesenheitskontrollen durchführt, wird wohl meine alte Adresse auch schon bald nicht mehr zu erreichen sein, denn wenn ich mich auf der Seite nicht noch einmal einlogge, wird der von mir belegte Webspace wieder gelöscht.

Uni-Kram

Ja die liebe Uni und meine Motivation sind daran schuld, dass es hier so schneckig voran geht. Ich will ja mein Studium bestmöglich abschließen, was bedeutet, dass ich eine Menge dafür zu tun habe. Und damit hier kein falsches Bild entsteht: Ich bin Ersti!
Ich freu mich aber schon auf das zweite Semester, da habe ich weniger Seminare 😀 …wobei, wenn ich weniger facebooken würde, käme ich sicher auch zu mehr. Und nur mal so bemerkt, das Unileben ist gar nicht so einfach, wie immer alle denken! Ich für meinen Teil mache mir nämlich ständig sorgen, dass ich ja nichts vergessen habe, oder einen Termin verpasst. Dazu kommt noch die Warterei auf das Bafög. Ganz zu schweigen von der Tatsache der Finanzierung. Klar, Bafög und Arbeit, aber da will auch ein gesundes Mittelmaß gefunden werden. Ich glaub ich überforder mich grad ein bisschen selbst (gedankentechnisch) aber was solls. Auch das ist bald überwunden und wenn es einmal läuft, dann läufts.

National Novel Writing Month

Da war ja was! Der November ist vorbei und ich habe nicht ein einziges Wort geschrieben. Immerhin war ich angemeldet. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr besser, da gebe ich die Hoffnung nicht auf. Mindestens  drei Storyideen kullern hier auf meinem Rechner rum. Ich brauche einfach nur ein besseres Zeitmanagement und weniger inneren Schweinehund (der faule Sack) 😀

Was gibts sonst noch…

Hmmm… ja meine November-Leseliste werde ich demnächst auch noch posten und die Challengestatistiken müssten auch mal wieder aktualisiert werden. Und wenn ich mal so meinen Blick nach links in mein Regal werfe, sehe ich einen großen Stapel Bücher, die noch rezensiert werden wollen … das sagt mir eindeutig: Weniger Facebook! … 😀 Ich hatte auch noch ein zwei CupCake-Rezepte, die ich Online stellen wollte, nur um mal ein wenig vom Buchblog wegzukommen, denn ganz am Anfang meines Bloggerdaseins war ein reiner Buchblog gar nicht vorgesehen.
Ich bin mal gespannt, wie sich das weiter entwickelt, gott sei dank bin ich jetzt arme Studentin und kann nicht mehr so viel Geld in Bücher investieren … da freut sich der SuB und der Rezistapel fürs erste.

Ich wünsche allen noch einen schönen Zweiten-Advents-Abend
(und fackelt mir ja den Adventskranz nicht ab)

😉

National Novel Writing Month 2011

 

Der November rückt immer näher und auf Twitter wird unter dem Hashtag #nanowrimo langsam ohne Unterlass gezwitschert. Ein sicheres Zeichen, dass ich auch langsam anfangen sollte, mich auf den National Novel Writing Month vorzubereiten. Ab dem 01. November gilt es, innerhalb von 30 Tagen und Nächten, 50.000 Wörter zu schreiben. Aber nicht irgendwelche Wörter, oder sonstigen Schwachsinn. Nein! Einen Roman (oder dergleichen) – und dies benötigt Vorbereitung.
Ergo: Ich habe jetzt noch 13 Tage um meine geplanten Charakterbiografien zu schreiben. Das ist leider nicht so einfach wie es klingt, denn zieht man von den 13 Tagen noch die Arbeit für die Uni ab, bleiben noch ca. 6 Tage, an denen ich effektiv schreiben kann. Nur gut, dass der Plot in meinem Kopf schon fertig ist 😉
Die Charakter-Bios sind eigentlich auch nur pro forma, damit ich nicht alles durcheinander bringe beim Schreiben und sie besser kennen lerne 😀 Also alles in allem, gibt es keinen Grund in Panik auszubrechen! Ich hoffe nur, dass ich dieses Jahr länger mit dem NaNoWriMo beschäftigt sein werde als im jahr 2010. Da ging der Schuss nämlich nach hinten los 😀

Allen Mitstreitern und Mitstreiterinnen drücke ich natürlich die Daumen und wünsche gutes Gelingen.

Ich werde euch auch von Zeit zu Zeit über mein Gelingen (oder Versagen) auf dem Laufenden halten 😀

Bis dahin …

© 2022 AnWo Creative

Theme von Anders NorénHoch ↑