Schlagwort: Natur

[Nachgereicht] Immer wieder Sonntags …

… da ich mich gestern von meiner Serie absolut nicht losreißen konnte, gibts den Wochenrückblich heute 🙂

Gesehen
Sex and the City Staffel 1-3

Gehört

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=DinEKqtCDkg?rel=0]

Gelesen
Ich hänge immernoch an Scott McBains Nemesisspiel -.-‚

Getan
Mal metaphorisch die Beine hochgelegt und die Welt Welt sein lassen.

Getrunken
nix besonderes

Gedacht
Erst – Warum?
Dann – Warum nicht?
zum Schluss – Egal!

Gefreut
über die Büchersendung ( #3 Februar), die mir endlich neuen Lesestoff zu meinem ersten Lieblingsautor bescherte:

Geärgert
Wenn, dann hab ich es schon wieder vergessen … 😀

Gewünscht
Dass ich mehr gelesen hätte …

Gekauft
Drei wunderhübsche Stumpenkerzen inkl. Kerzenteller und neue Rächerstäbchen oh und verdammt leckere Sandwiches von Subway … btw … der Sandwichverkäufer war recht niedlich 😀

Geklickt
Amazon
Weltbild
Bookcrossing

Gestaunt
Darüber, wie Zufrieden man wird, wenn man einen Moment innehält, die Augen schließt und den Geräuschen der Natur lauscht. Die Welt an sich verschwindet, man selbst rückt in weite Ferne und nur das Rauschen des Windes, das klappern knorriger Äste und der Gesang der Vögel sind zu hören. Und man wird dankbar, für das was man hat ohne den Stress des Alltags im Nacken.
Nicht einmal Sex kann dieses Gefühl toppen!

Momentaufnahme

Die Musik verhallt leise in der Dunkelheit, während ich der Party den Rücken kehre, um den Heimweg anzutreten. Der Mond steht hoch am Himmel und lässt den sonst schwarzen Asphalt blass erscheinen.
Keine Menschenseele begegnet mir auf dem Weg nach Hause, und so bleibt genug Zeit, den eigenen Gedanken auf die Spur zu kommen.
Es dauerte nicht lange, ehe ich dann doch von meinen Gedanken abließ, um die Bilder der Natur zu bewundern, die sich mir boten. Das Wasser eines Teiches glitzerte ruhig im Mondschein und das Schilfgras bewegte sich rhythmisch zu einer natureigenen Symphonie aus lauem Sommerwind und zirpenden Grillen. Unweit dessen trug ein kleiner Bach seine plätschernde Melodie dazu bei, die Nacht zu verschönern. Motten und anderes Getier tanzten im Schein der Straßenlaternen und die Sterne leisteten mir als Stille Beobachter Gesellschaft.
Bei diesem Schauspiel (ich will es mal so nennen) drängt sich mir doch die Frage auf, wie oft betrachten wir die Natur heute noch mit dieser Schönheit, wo doch die Schnelllebigkeit unseren Alltag bestimmt?!
In diesem Sinne wünsche ich noch einen angenehmen Samstagabend …

Blauer Himmel, Sonnenschein…welch ein schöner Tag

Ist das nicht ein herrlicher Tagesanbruch heute? Die Sonne strahlt aus Leibeskräften und der Himmel könnte blauer nicht sein! Da ist doch gute Laune gleich vorprogrammiert, oder? Naja, bei mir sowieso, ich hab ja eh eher selten schlechte Laune^^
Aber mal ehrlich, könnte ein Wochenendanfang schöner sein? Nach so vielen kalten Monaten, endlich wieder Sonne, Wärme, Frühling!
Ich mag den Winter, ich mag den Schnee, aber es ist doch immer irgendwie ein befreiendes Gefühl, wenn nach endlos grauen Tagen uns endlich wieder die Sonne erfreut.
Ist man an so einem Tag nicht voller Tatendrang?
Ja, sollte man vielleicht sein, wenn man nicht grad Midna heißt *g* ich werde an so einem schönen Tag eher faul, könnte den ganzen Tag rumliegen und das schöne Wetter genießen.
Doch vielleicht sollten wir uns nicht zu früh freuen. Es ist April und der weiß bekanntlich nicht was er will. Will er uns nun Frühling schenken? Oder uns doch noch ein bisschen ärgern?
Und was gibt es noch so tolles am Frühling? Genau! Die Frühlingsgefühle. Das Gefühl frischer Verliebtheit.
Ich bin jetzt schon knapp 3 Jahre mit meinem Freund zusammen, aber Frühlingsgefühle habe ich bei ihm bis heute noch *nick*
Er ist einfach der liebste Mensch, der mir je über den Weg gelaufen ist.
Zurück zum Frühling. Was ich noch so besonders toll am Frühling finde, ist, dass nun langsam alles wieder zum Leben erwacht. Die Erde erholt sich vom Kälteschock, und lässt die Blumen wieder aufblühen. Die Bäume erstrahlen in frischem, saftigen Grün und man kann dabei zusehen, wie alles anfängt aus der Winterstarre zu erwachen. Im Moment ist der kleine süße Baum vor meinem Fenster noch kahl, aber bald werd ich da schon die ersten grünen Fleckchen sehen 🙂

Also Leute, genießt den sonnigen Freitag und habt einen guten Start ins Wochenende^^

Midna

© 2022 AnWo Creative

Theme von Anders NorénHoch ↑