… I don’t like Mondays #3

Heute endlich mal pünktlich, wenn auch fast nicht mehr 😀

 
Der Morgen
 …fing gar nicht so schlecht an, wenn man davon ab sieht, dass ich nicht schnell genug laufen konnte, um vielleicht doch mal pünktlich mit der Schulklingel zum Unterricht zu erscheinen. Nebenbei erwähnt gabs auch jede Menge Neuschnee über Nacht und das Schneegestöber fand auch noch kein Ende. Meine Tasche war heut auch viel schwerer als gewöhnlich und ich überlege ernsthaft, die Bücher, die wir ohnehin kaum benutzen einfach zu Hause zu lassen 🙂

Schule
Auch an der Schule gibt es heute nichts auszusetzen. Alle waren mehr oder weniger guter Dinge und ich für meinen Teil hab ständig irgendwelche Refrains von diversen Winterliedern auf den Lippen gehabt. Zudem durfte mein Laptop auch mal mit in die Schule und es arbeitet sich damit auch wesentlich schneller, als alles handschriftlich festzuhalten. Und es schneit immernoch…

Nachmittag
Direkt nach dem Unterricht ging es auch schon zur Arbeit. Auch über den Nachmittag hinweg gab es keine besonderen Vorkommnisse, die meinen ‚bösen‘ Montag rechtfertigen. Ich muss dazu sagen, dass sich die kleine Studie hier lediglich auf meine Sicht der Dinge bezieht und wenn Personen in meinem Umfeld einen solchen Montag erleben, kann ich das hier nicht in meine Studie mit einbeziehen, da das sonst ungeahnte Ausmaße annimt 😀
Abend
Hier wird es doch schon ein klein wenig interessanter, denn entgegen aller Routine habe ich nach Feierabend doch noch mal das Haus verlassen, um Operation Schildkröte in Angriff zu nehmen
 Für den ersten dieses Jahr und bei dem Pulverschnee, muss ich anmerken, dass ich den schon ziemlich gut finde 🙂 Und er heißt Joe … zweite Anmerkung: natürlich baut man so einen Prachtkerl nicht allein 😉
Fazit:
Der Montag als solcher, bekannt für heimtückische Attentate, fand heut keinerlei Gelegenheit in Erscheinung zu treten. Das ist jetzt schon der zweite atypische Montag seiner Klasse …  *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.